Nun ist es offiziell: Ab Mitte Juni sind die Roaming-Gebühren in der Europäischen Union Geschichte. So muss man EU-weit nicht mehr mit zusätzlichen Gebühren mit dem Handy rechnen. Doch es gibt eine Klausel in der Neuregelung. Sie besagt, dass zum Beispiel ein in Deutschland lebender Verbraucher keinen Handyvertrag aus dem EU-Ausland abschließen darf, wo die Gebühren deutlich günstiger sind. Seit 2007 sind die erlaubten Aufschläge beim telefonieren, SMS verschicken oder mobiles Surfen im Internet schon um 90 Prozent gefallen.

Quelle: Welt.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here