Das Erste will aus der Übertragung des Musikpreises „Echo“ aussteigen. Man will aus „Inhaltlichen Gründen“ aussteigen, so der Unterhaltungskoordinator der ARD, Thomas Schreiber, in einem Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Die Preisverleihung sei zuletzt „erschöpft und müde“ gewesen. Der „Bambi“ wird auch 2017 weiterhin im ersten Programm der ARD zu sehen sein, wo aber dann der „Echo“ zu sehen sein wird ist nicht bekannt. Seit 2009 übertrug Das Erste die Preisverleihung der Deutschen Phono-Akademie.

Quelle: Turi2.de, Dwdl.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here