Wenn am 1.Januar 2017 der Mindestlohn von 8,50 Euro auf 8,84 Euro erhöht wird, reicht es für einige Singles in Großstädten nicht zu leben. Das gehe aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linkspartei hervor, berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Demnach müsste einer der in München lebt und Vollzeit arbeitet einen Lohn 10,04 Euro pro Stunde bekommen, um aus dem HartzIV-Bezug zu kommen. In Frankfurt am Main seien es 9,89 Euro, in Köln 9,24 Euro, in Hamburg seien es 9,12 Euro und in Berlin sind es 8,97 Euro.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here