Die belgischen Behörden haben in einer großen Anti-Terror-Aktion drei Verdächtige festgenommen. Sie sollen versucht haben einen Anschlag zu verüben. Neun weitere Verdächtige wurden nach Verhören wieder freigelassen. Nach Medienberichten wollten sie den Anschlag während des EM-Spiels Belgien gegen Irland stattfinden. So sollten die Fanmeieln in Brüssel ein Anschlagsziel gewesen sein. Die belgische Regierung sagte, dass die Fanmeilen weiterhin stattfinden wie geplant.

Quelle: Euronews.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here