Am Donnerstag hat die Bundesanwaltschaft bestätigt, dass man drei Syrer festnehmen lies. Der Grund ist, dass sie im Auftrag der Terrormiliz „Islamischen Staat“ einen Anschlag in der Landeshauptstadt von NRW, Düsseldorf verüben sollten. Der vierte Verdächtige sitzt in Frankreich in Untersuchungshaft. Schon das Magazin „Der Spiegel“ hat über diese Festnahmen berichtet. So wollten sich zwei Selbstmordattentäter sich nahe der Heinrich-Heine-Allee in die Luft sprengen. Im Anschluss wollten sie weitere Menschen töten. Die Männer sind wohl über die Türkei und dann über die Balkanroute nach Deutschland gekommen. Unklar ist ob dies einen Zusammenhang hat mit einem SEK-Einsatz in Herne. Denn dort wurden zwei Syrer wegen Terrorverdachts verhaftet.

Quelle: WDR.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here