Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Damit feiert Ferrari seinen ersten Sieg im Fürstentum seit 2001. Damals gewann Michael Schumacher bei dem Rennen. Vettel gewann vor seinem Teamrivalen Kimi Räikkönen und baute damit seine WM-Führung vor Lewis Hamilton auf Punkte aus. Der Mercedes Pilot wurde Siebter. Dritter wurde Red Bull Pilot Daniel Ricciardo vor dem Mercedes-Pilot Valtteri Bottas aus Finnland.

Nico Hülkenberg schied in seinem Renault wegen Getriebeproblemen aus. Auch Pascal Wehrlein musste das Rennen nach einem spektakulären Unfall auch aus. Der McLaren-Mann Jenson Button wagte ein schwieriges Überholmanöver und hob Wehrleins Sauber dabei in die Bande.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here