Der Europa-Abgeordnete und Satiriker Nico Semsrott hat die Partei „Die Partei“ verlassen. Das hat der 34-Jährige auf seiner Homepage angekündigt. Er begründet diesen Schritt damit, wie Parteichef Martin Sonneborn mit Rassismusvorwürfe umgehe. In seiner Erklärung hieß es: „Ich finde seine Reaktion auf die Kritik falsch und inakzeptabel. Das ging mit in der Vergangenheit schon in anderen Fällen so.

Hintergrund ist unter anderem ein gelöschter Tweet, wo Sonneborn mit einem T-Shirt zu sehen war, so drauf gestanden hat „Asiaten können kein R aussprechen“. Etliche Nutzer gaben an, sich rassistisch beleidigt gefühlt zu haben. Semsrott warf dem Parteivorsitzenden der Satirepartei einen „ignoranten Umgang mit Feedback“ vor. „Wenn sich Menschen von seinen Postings rassistisch angegriffen fühlen, muss er nicht viel tun. Es reichen Mitgefühl und der Respekt vor den Betroffenen, um das eigene Verhalten zu korrigieren.

Semsrott wurde 2019 auf die Liste von „Die Partei“ ins Europaparlament gewählt. Anders als bei Sonneborn, der als fraktionsloser Abgeordneter im EU-Parlament sitzt, hat er sich der Grünen-Fraktion angeschlossen.

Quelle: n-tv.de, Twitter.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here