Wieder gibt es einen neuen Höchstwert in Deutschland, was die Corona-Neuinfektionen angeht. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Samstag (31.10) mitteilte, gab es innerhalb der letzten 24 Stunden 19.059 Neuinfektionen durch das Coronavirus. Am Freitag (30.10) lag die Zahl der Neuinfektionen noch bei 18.681. Vor einer Woche meldeten die Gesundheitsämter dem RKI rund 14.714 Neuinfektionen.

Noch Ende September warnte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), dass es bis zu Weihnachten 19.200 Neuinfektionen am Tag geben könnte. Diese Zahl hat Deutschland nun früher erreicht. Diese Werte sind aber nicht mit dem Frühjahr vergleichbar, weil nun mehr getestet wird, als im Frühjahr. Es werden dadurch auch mehr Infektionen entdeckt und diese werden auch gemeldet.

Nach den Daten des RKI sind innerhalb der letzten 24 Stunden 103 Menschen an den Folgen des Coronavirus gestorben. Am Vortag waren es 77 Todesfälle, die gemeldet worden. Die Gesamtzahl der positiv getesteten Infektionen liegt bei 518.753. Die Zahl der gesamten Todesfälle liegt nun bei 10.452.

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag in Deutschland laut dem RKI bei 1,06. Am Vortag lag diese Zahl bei 0,97. Das heißt, dass ein Infizierter etwa einen weiteren Menschen anstecken kann. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen vorher ab.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here