In Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) innerhalb eines Tages rund 16.000 neue Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Am Morgen teilte das RKI unter Berufung auf die Daten der Gesundheitsämter mit, dass 16.774 neue Fälle registriert wurden. Am Vortag waren es noch 14.964. Die Neuinfektionen sind damit innerhalb von 24 Stunden auf 1.810 gestiegen.

Doch wie auch schon vorher geschrieben, kann man die Werte von heute nicht mit denen vom Frühjahr vergleichen. Denn es wird jetzt mehr getestet als im Frühjahr und dadurch werden auch mehr Infektionen gemeldet. Insgesamt sind in Deutschland, nach Angaben des RKI, rund 481.013 Menschen mit dem Coronavirus infiziert gewesen. Das sind die Infektionen, die nachgewiesen werden konnten (Stand: 29.10 – 0 Uhr). Die Zahl der Todesfälle ist im Zusammenhang mit Covid-19 um 89 auf 10.272 gestiegen. Das RKI schätzt, dass rund 339.200 Menschen wieder genesen sind.

Die Reproduktionszahl, auch R-Wert genannt, lag in Deutschland laut RKI-Lagebericht vom Mittwoch (28.10) bei 1,07. Am Vortag lag dieser bei 1,17. Das heißt, dass ein Infizierter etwas mehr als einen weiteren Menschen anstecken kann. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here