Alexander Zverev hat das ATP-Turnier in Köln gewinnen. Der Weltranglistensiebte setzte sich im Finale des Turniers in der Domstadt gegen den Kanadier Felix Auger-Aliassime mit 6:3, 6:3 durch.

Nach den Erfolgen in München 2017 und 2018 war es für den Deutschen der dritte Turniersieg in Deutschland. Die Chance auf den vierten bekommt der 23-Jährige schon in der nächsten Woche. Beim zweiten Event des ATP-Doppelschlags in Köln ist Zverev erneuert an Position eins gesetzt. Nach einem Freilos in der ersten Runde trifft er auf den Spanier Fernando Verdasco, den er schon am Donnerstag zum Auftakt schlug, oder den Australier John Millman.

Im dritten Match gegen Auger-Aliassime (20 Jahre) gelang Zverev der dritte Sieg. In seinem 20. Finale auf der ATP-Tour stand ihm erst zum zweiten Mal nach dem Turnier in Washington vor zwei Jahren ein jüngerer Gegner im Finale gegenüber. Damals hatte Zverev den Australier Alex de Minaur bezwungen.

Quelle: Sky.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here