In Schottland hat sich am Mittwochvormittag ein Zugunglück ereignet, bei dem nach ersten Informationen mehrere Menschen schwer verletzt wurden. Der Zug entgleiste in der Nähe der Stadt Stonehaven, berichtet die BBC.

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon sprach auf Twitter von einem „extrem ernsten Vorfall“. Der britische Verkehrsminister Grant Shapps erklärte, er sei in Gedanken bei den Betroffenen und ihren Familien.

Es gab erst keine offiziellen Angaben, ob oder wie viele Menschen verunglückt sind. Ein Politiker der Region sprach jedoch von einer „schrecklichen Situation“. Von der Unglückstelle stieg dunkler Rauch auf.

Nach BBC-Informationen sind etwa 30 Rettungsfahrzeuge und Rettungshubschrauber im Einsatz. Weniger Stunden zuvor hatte der Betreiber der Bahn nach heftigen Regenfällen vor Überflutungen in der Region gewarnt. Sintflutartige Regenfälle haben in der Nacht zum Mittwoch Überschwemmungen im Nordosten Schottlands ausgelöst. Wegen Blitzschlägen hatte es nach Angaben der schottischen Eisenbahn auch Störungen gegeben.

Quelle: zdf.de, Twitter.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here