Wie am Montagabend überraschend bekannt wurde, stellt Microsoft den Betrieb seines Streamingdienstes Mixer zum 22. Juli ein. Damit zeigt es sich, dass der Konkurrent zu Twitch, trotz Stars wie „Ninja“ oder Shroud“, kein Erfolg hatte. Microsoft kündigte an, dass man eine Zusammenarbeit mit Facebook Gaming gestartet hat.

Der Grund für das Ende von Mixer, nennt Xbox-Chef Phil Spencer, die Zuschauer. In einem Interview mit „The Verge“ sagte er, dass man zu wenig Zuschauer erreicht hat. Trotz der bekannten Streamer wie „Ninja“, der ja als erstes zu Mixer wechselte. Er und „Shroud“ können wieder auf Twitch streamen. Ihre exklusiven  Verträge wurden aufgekündigt. Beide Streamer sind für viel Geld von Twitch zu Mixer gewechselt, hatten aber dann weniger Zuschauer, als sie das auf Twitch hatten.

Mixer starte Anfang 2016 als Beam und wurde ein Jahr später in Mixer umbenannt. Mixer sollte als Alternative für Twitch dienen und man versuchte bekannte Streamer zu ihnen zu locken, doch sie blieben hinter ihren Erwartungen.

Quelle: Mein-MMO.de, Wikipedia.org

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here