Die Indie Arena Booth war auf der Gamescom 2019 von den Besuchern zum besten Gamescom-Stand gewählt worden. In diesem Jahr ist klar, dass wegen dem Coronavirus alles anders wird. Nun wurde bekannt, dass die Indie Arena Booth Online ein Teil der Online-Gamescom sein wird.

So werden nun „virtuelle Messestände“ eingerichtet und es wird zu den Spielen, die dort präsentiert werden, einen Steam-Sale geben. Außerdem soll es ein Multiplayer-Spiel geben, in das die Games der Aussteller eingewoben sind.

Die veränderten Rahmenbedingungen wirken sich auch auf die Preisstruktur aus: Im Preis von 200 Euro ist unter anderem die Präsentation des Spiels auf der Webseite und der Zugang zu Journalisten und Livestreamern inklusive. Bis zum 7. Juni nimmt Supercrowd Entertainment noch Bewerbungen an.

Die virtuelle Gamescom geht am 25. August mit dem Medien- und Fachbesuchertag los. Danach am 26. August können dann Privatbesucher die Gamescom virtuell besuchen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here