Überraschung in Erfurt! Thomas Kemmerich ist neuer Ministerpräsident von Thüringen. Im dritten Wahlgang setzte sich der FDP-Politiker mit 45 Stimmen durch. Der bisherige Regierungschef Bodo Ramelow wurde abgewählt. Der Linken-Politiker bekam nur 44 Stimmen. Ein Abgeordneter enthielt sich.

Im ersten Wahlgang bekam Ramelow nur 43 der 90 Stimmen. Hier musste er, wie im zweiten Wahlgang 46 Stimmen (Absolute Mehrheit) erreichen. Der parteilose Kandidat der AfD, Christoph Kindervater, bekam im ersten Wahlgang 25 Stimmen. Im zweiten Wahlgang bekam Ramelow 44 Stimmen, Kindervater bekam 22 Stimmen. 24 Abgeordnete haben sich enthalten.

Die FDP hatte dann im dritten Wahlgang ihren Fraktionsvorsitzenden Kemmerich als Kandidaten vorgeschlagen, der durch die Stimmen von CDU und der AfD neuer Ministerpräsident wurde. Ramelow bekam Stimmen von Linke, SPD und Grünen. Ein Abgeordneter aus einer anderen Fraktion hat auch für ihn gestimmt.

Mehr Infos wird es heute Abend ab ca. 20:00 Uhr bei Derchotv Live geben. Live auf twitch.tv/derchotv und Derchotv.de/live!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here