Am Montag hat sich der FC Barcelona von Trainer Ernesto Valverde getrennt. Nach der 2:3-Niederlage im spanischen Supercup gegen Atletico Madrid haben die Katalanen entschieden, dass es das letzte Spiel von ihm gewesen ist.

Einen Nachfolger hatte man am späten Montagabend auch schon bekanntgegeben, es ist Quique Setien, der einen Vertrag bis 2022 bekommen wird. Der 61-Jährige hatte bis zur letzten Saison den Verein Betis Sevilla trainiert. Vorher war er bei Las Palmas, Lugo und er war auch Nationaltrainer von Äquatorialguinea.

Valverde hatte den Posten als Barca-Trainer im Sommer 2017 als Nachfolger von Luis Enrique übernommen. Der 55-Jährige gewann in dieser Zeit mit den Katalanen zweimal die spanische Meisterschaft und einmal den nationalen Pokal. Aktuell ist man in der spanischen Liga auf dem ersten Platz, punktgleich mit Real Madrid. In der UEFA Champions League steht im Achtelfinale, wo man gegen den SSC Neapel spielen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here