Ferrari-Pilot Charles Leclerc gewinnt das Formel-1-Rennen in Monza. Damit machte der Monegasse den ersten Ferrari-Sieg in Monza seit neun Jahren perfekt. Doch Sebastian Vettel erlebte ein schlechtes Rennen. Der viermalige Formel-1-Weltmeister landete nach einem Dreher und einer Zeitstrafe beim zweiten Sieg seines Rivalen auf dem 13. Platz.

Zweiter wurde Mercedes-Pilot Valtteri Bottas und dritter wurde sein Teamkollege, der amtierende Weltmeister und WM-Führende Lewis Hamilton, der wegen eines Fahrfehlers in seinem Wagen dadurch dritter wurde.

Damit führt nun Hamilton mit 284 Punkten die WM-Wertung an. Der Finne Bottas ist auf dem zweiten Platz mit 63 Punkten weniger. Leclerc zog indes an Vettel vorbei. Nico Hülkenberg erwischte einen guten Tag und wurde mit seinem Renault Fünfter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here