Der englische Vizemeister FC Liverpool ist mit einem deutlichen Sieg in die neue Premier League-Saison gestartet. Gegen den Aufsteiger Norwich City mit dem deutschen Trainer Daniel Farke, hat das Team von Jürgen Klopp mit 4:1 gewonnen.

Ein Eigentor von Grant Hanley (7.) brachte Norwich früh ins Hintertreffen. Mohamed Salah (19.), Virgl van Dijk (28.) und Divock Origi (42.) sorgten noch in der ersten Halbzeit schon für die Entscheidung. In Halbzeit zwei erzielte dann noch der Ex-Schalker Teemu Pukki einen Ehrentreffer für Norwich, nachdem Liverpool schon einige Chancen vergeben hatte.

Keeper Ralf Fährmann, der von Norwich City ausgeliehen wurde, saß auf der Bank. Bei den Reds musste Keeper Alisson verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam dann Adrian rein, der sein Debüt für Liverpool feierte.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here