Microsoft hat am Donnerstagabend nach US-Börsenschluss Quartalszahlen vorgelegt, und der Aktienkurs des Konzerns legte deswegen kräftig zu. Im nachbörslichen Handel ist die Aktie um 2,7 Prozent auf rund 140 Dollar gestiegen. Damit liegt der Börsenwert von Microsoft bei mehr als einer Billionen Dollar.

Dank dem florierenden Cloud-Geschäft und dem baldigen Support-Ende von Windows 7 konnte man so kräftig wachsen. Der Umsatz ist Ende Juni im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018/19 um 14 Prozent auf 125,8 Milliarden Dollar gestiegen. Der Nettogewinn sprang um gut ein Fünftel auf 36,8 Milliarden Dollar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here