Das EU-Parlament in Straßburg hat den Italiener David Sassoli zum neuen Präsidenten gewählt. Der 63-Jährige wurde am Mittwoch im Parlament zum Nachfolger des Christdemokraten Antonio Tajani gewählt. Der ehemalige Fernsehjournalist setzte sich gegen drei Kandidaten durch. Erst im zweiten Wahlgang wurde der sozialdemokratische Abgeordnete gewählt.

Mit insgesamt 345 der 667 gültigen Stimmen wurde er im zweiten Wahlgang gewählt. Auf dem zweiten Platz kam der Tscheche Jan Zahradil von der Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer. Er bekam 160 Stimmen. Die Grüne Kandidatin Ska Keller bekam 119 Stimmen und die Spanierin Sira Rego bekam 43 Stimmen.

Sassoli ist seit 2009 im EU-Parlament und war schon vorher einer der 14 Vizepräsidenten des Parlaments. Vor seiner politischen Karriere arbeitete er als Journalist beim italienischen TV-Sender RAI.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here