In der niederländischen Stadt Utrecht sind drei Menschen getötet und neun weitere verletzt worden. Weitere Informationen zu diesem Vorfall sind noch unklar. Aktuell sind Einsatzkräfte vor Ort, heißt es weiter. 

Gegen Montagvormittag gingen die ersten Meldungen zum Vorfall ein. Augenzeugen haben Medien berichtet, dass ein Mann in einer Straßenbahn um sich geschossen sein. Ein Platz an einer Haltestelle, was außerhalb der Stadt ist, wurde abgesperrt. Der Vorfall ereignete sich im Westen von Utrecht. Der Täter ist auf der Flucht.

Bei den Ermittlungen werde auch ein terroristisches Motiv nicht ausgeschlossen, teilte die Polizei weiter mit. In der gesamten Provinz gilt die höchste Terrorwarnstufe.

Der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte hat sich auch geäußert. Er zeigte sich in der ersten Stellungnahme besorgt. Er sprach von einer „beunruhigenden“ Situation. Ein Krisenteam sei eingesetzt worden.

Weitere Informationen folgen in Kürze!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here