Der Loveparade-Prozess wieder wohl mit drei Angeklagten fortgesetzt. Gegen die sieben anderen Beschuldigten soll das Verfahren ohne Auflagen eingestellt werden, sagte ein Gerichtssprecher am Dienstag.

Es handelt sich dabei um die sechs angeklagten Mitarbeiter der Stadt Duisburg sowie einen Mitarbeiter des Veranstalters Lopavent. Drei weitere Mitarbeiter des Veranstalters lehnten die Einstellung ab und wollen ein Urteil.

Bei der Loveparade-Katastrophe im Sommer 2010 kamen 21 Menschen ums Leben. Mehr als 600 Menschen wurden verletzt. Seit Dezember 2017 läuft der Prozess.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here