Wegen des Streits um einen Namens-Kompromiss mit Mazedonien stimmt heute das griechische Parlament über Ministerpräsidenten Alexis Tsipras. Die Opposition forderte den Premier schon auf, Neuwahlen abzuhalten und das sofort.

Die Unstimmigkeiten entzündeten sich vor allem an einem Namenskompromiss. Demnach soll das Nachbarland in Zukunft Nord-Mazedonien heißen, weil eine Provinz im Nord-Griechenland schon Mazedonien heißt. Die Konservativen in Griechenland reicht dieser Kompromiss reicht nicht.

Quelle: heute.de, dpa

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here