Nachdem sich der amerikanische Komiker Kevin Hart sich als Moderator der Oscar-Verleihung Ende Februar zurückgezogen hat, haben die Academy of Motion Picture Arts & Sciences und der Sender ABC, der die Verleihung zeigen wird, auf eine klassische Moderation verzichten.

Nach Informationen von „Deadline Hollywood“ sollen dann mehrere Menschen durch die Oscars führen. Dies wurde schon von 1969 bis 1971 gemacht. In dieser Zeit haben mehrere bekannte Gesichter durch die Show geführt. ABC wollte aber ein prominentes Gesicht für die Preisverleihung, die am 24. Februar stattfindet, zu bekommen. Doch viele können aus zeitlichen Gründen leider nicht.

Hart, der im letzten Jahr als Moderator angekündigt wurde, trat zurück, weil er wegen seinen homophoben Witze bei der LGBT-Community in die Kritik geraten war.

Quelle: Quotenmeter.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here