Schalke 04 muss im eSports noch weiter auf einen Titel warten. Im Finale der Meisterschaft beim Spiel „League of Legends“ verlor Schalke mit 1:3 gegen den Favoriten Fnatic das Finale der EULCS.

Vor Spielbeginn wurde zudem Rasmus „Caps“ Winther zum Most Valubale Player des Summer Splits gewählt. Eine Auszeichnung, die der Spieler mit einer entsprechenden Darbietung seines Könnens im Duell mit Schalke einmal unter Beweis stellte.

Obwohl Fnatic als Favorit gehandelt wurde, haben einige Experten Schalke zumindest eine Außenseiter-Chance gegeben. Die Truppe um Maurice „Amazing“ Stückeschneider konnte in den letzten Wochen der EULCS gerade aufgrund der Teamkompetenz glänzen und sich den dritten Platz in der Abschlusstabelle sichern. Schalke sorgte für ein klares Ausrufezeichen und hatte dann das erste Spiel gewonnen.

Beim zweiten Spiel kam es bei Fnatic dann zu einem Spielerwechsel. SoaZ rotierte in die Aufstellung und half seinem Team anschließend dabei, den Rückstand aufzuholen und direkt in Führung zu gehen. So gewann dann Fnatic die folgenden drei Spielen und sicherte sich den Sieg.

Doch Schalke hat noch die Chance auf die Weltmeisterschaft in Korea. So wird man in der kommenden Woche auf Splyce, G2 ESports oder Misfits Gaming treffen um das Ticket für Koera lösen zu können.

Quelle: Sport1.de, Twitter

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here