Russlands Präsident Wladimir Putin wird am kommenden Samstag zu Gesprächen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Deutschland erwartet. So werden sich beide auf Schloss Meseberg treffen und werden „ausführliche Gespräche“ führen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Dazu gehören auch die Konflikte in Syrien, in der Ost-Ukraine und auch einige energiewirtschaftliche Fragen.

So soll es auch um den Bau der deutsch-russischen Gas-Pipeline Nord-Stream 2 gehen. Seibert wiederholte hier die Position der Bundesregierung: Deutschland sei es wichtig, dass die Ukraine weiterhin ihre Rolle beim Gasttransit behalte. Die Pipeline ist die Erweiterung einer bestehenden Verbindung. Sie soll Russland und Deutschland durch die Ostsee direkt verbinden und soll den Weg durch die Ukraine ersetzen.

Quelle: n-tv

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here