Nachdem der US-Sender ABC die Neuauflage von „Roseanne“ wegen eines rassistischen Tweet der Hauptdarstellerin Roseanne Barr eingestellt hatte, arbeitet man nun an einem Ableger der Sitcom. Unter dem Arbeitstitel „Die Conners“ soll es erst zehn Folgen geben, die noch in diesem Jahr ausgestrahlt werden sollen.

Der Sender stellte klar, dass Barr „finanziell und kreativ nichts mit der neuen Serie zu tun haben“ werde. Die anderen Schauspieler vom Cast, wie John Goodman und Sara Gilbert werden wieder dabei sein. In der neuen Serie soll es um die Familie Conner gehen, die nach einem unvorhergesehen Ereignis die täglichen Probleme des Lebens meistern müssen.

Die Sitcom „Roseanne“ wurde von 1988 bis 1997 im Fernsehen ausgestrahlt. In diesem Jahr erlebte die Serie ein Comeback und wurde im März nach einer Staffel, wegen dem Tweet von Roseanne Barr eingestellt. In Deutschland sollte die Serie im Disney Channel zu sehen sein, doch nach dem Skandal entschied man sich dagegen. Auch die Wiederholungen der Serie nahm der Sender aus dem Programm.

Quelle: Tagesschau.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here