Bis spätestens 2050 soll der Ausstieg aus der Energiegewinnung mit Kohle vollendet sein, dass beschloss das Bundeskabinett heute. Die eingesetzte Kommission soll bis Ende Oktober/Anfang November Vorschläge liefern, wie man einen Struktur-Wandel in den Kohleabbaugebieten vollziehen könnte. Laut Plan soll diese bis Ende 2018 dann einen Ausstiegsplan samt Enddatum für die Produktion von Strom aus Kohle vorlegen. Derzeit arbeiten etwa 20.000 Beschäftigte in der Branche.

Der zuständige Bundeswirtschafts- und Energieminister Peter Altmaier sagte gegenüber der DPA: „Deutschland müsse seine Klimaschutzziele einhalten. Die Menschen, deren Jobs an der Braunkohle hingen, bräuchten aber auch echte Perspektiven.“

Ende Juni kommt diese Kommission dann zu Ihrer ersten Sitzung zusammen.

Quellen: dpa, heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here