Zum ersten Mal seit 75 Jahren wird der Literaturnobelpreis nicht vergeben. Nach den Missbrauchsvorwürfen im Umfeld der Schwedischen Akademie entscheidet sich diese renommierte Institution zu diesem Schritt. So soll nun der Preis im nächsten Jahr zwei Mal vergeben werden. „Wir halten es für nötig, Zeit zu investieren, um das Vertrauen der Öffentlichkeit in die Akademie wieder herzustellen, bevor der nächste Preisträger verkündet werden kann“, erklärte der Interims-Vorsitzende Anders Olsson. Das letzte Mal wurde der Literaturnobelpreis 1940 bis 1943 nicht vergeben.

Die Schwedische Akademie wird von einem Belästigungs- und Korruptionsskandal erschüttert. Man sei in einer ernsten Krise, teilte das Gremium mit, was seit 1901 den Träger des Literaturnobelpreises auswählt. 18 Frauen hatten dem Mann eines Akademiemitglieds sexuelle Belästigung vorgeworfen. Eine Untersuchung der Akademie bestätigte „unakzeptables Verhalten in Form von unerwünschter Intimität“. Nach schwedischen Medienberichten soll der Mann auch Kronprinzessin Victoria an den Po gefasst haben.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here