Die USA und Großbritannien werfen Hackern aus Russland eine weltweite Cyberattacke auf zentrale Elemente des Internets vor. Von Regierung in Moskau unterstütze Gruppen hätten Router infiziert. Das nationale Zentrum für Cybersicherheit in Großbritannien NCSC, das FBI und das US-Ministerium für Heimatschutz veröffentlichten eine gemeinsame Erklärung. Diese Angriffe würden seit mehr als einem Jahr beobachtet. Möglicherweise brächten sich die Hacker für zukünftige Angriffe in Stellung, hieß es.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here