Zum ersten Mal ist ein Menschen bei einem Unfall mit einem selbstfahrenden Auto gestorben. Ein Rooboterwagen des Fahrdienst-Vermittlers Uber erfasste eine Frau. Sie sei ihren Verletzungen erlegen. Wie die „New York Times“ und der US-Sender ABC berichteten, sei das Auto im US-Bundesstaat Arizona mit einem Sicherheitsfahrer am Steuer unterwegs gewesen. Dass 90 Prozent der Unfälle auf Fehler von Menschen zurückgingen und die Technik autonomer Fahrzeuge sie verhindern werde, ist ein zentrale Argument der Entwickler.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here