Wie in UPDATE MEDIEN angekündigt, gibt es das Interview mit Kmetsch zum Film „#TROOPERGATE – Der Film“. Kmetsch hat die Regie geführt und das Drehbuch geschrieben.

Hallo Kmetsch. Du hast zusammen mit den Jungs und Mädels von NerdStarTV den Film „#TROOPERGATE“ gemacht. Worum geht es in dieser Geschichte, für die die nicht genau wissen, was sie sich davon vorstellen können?

In unserem Film geht es darum, dass unser Stormtrooper aus unserem Fernsehstudio entführt wurde, dieser aus dem Nichts wieder aufgetaucht ist und von den Tätern bisher immer noch jede Spur fehlt.

Mir reicht es dann eines Tages, dass Maci mich schon seit Monaten verdächtigt und als Terrorist betitelt und will meine Unschuld beweisen.

Also habe ich mir nochmal alle Videos angeschaut, um jeden kleinsten Beweis zu sammeln und damit beweisen zu können, dass ich kein Terrorist bin und wir das #TROOPERGATE endlich mit dem wahren Täter schließen können.

Wie kam es zur Umsetzung des Films?

Die Idee #TROOPERGATE als Film zu produzieren entstand schon auf unserem Communitygrillen im Juli 2017. Zu jener Zeit war aber dies noch ein sehr heikles Thema in der Community, aber auch im Team selbst, was es zunächst erst einmal schwierig machte darüber öffentlich zu sprechen.
Also war es erst einmal unsere Idee Gras über das ganze Dingen wachsen zu lassen und in dieser Zeit an dem Projekt hinter verschlossenen Türen zu arbeiten. Das Projekt war dann innerhalb des NerdStarTV-Teams auch so geheim, dass nur Armina, Dirk, Maci und ich etwas darüber wussten.

Wie lange hat das Schreiben des Drehbuchs und die Produktion des Films gedauert?

Die größte Schwierigkeit beim Schreiben des Drehbuchs war eigentlich, dass man erst einmal wissen musste, wer überhaupt der oder die Täter war(en) und wie das Ganze abgelaufen ist.

Nachdem Armina und ich dann endlich Antworten bekommen haben, konnten wir beide an dem Drehbuch weiterarbeiten und die erste Version nach fünf Monaten fertigstellen, um diese mit den Produzenten Dirk und Maci zu besprechen. Ihre erste Reaktion war: „Oh, mein Gott! Das schaffen wir nie bis Ende des Jahres abzudrehen!“

Geplant war nämlich noch zu dieser Zeit den Film in der letzten Dezember Woche herauszubringen. Also mussten wir das Drehbuch so kürzen und abändern, dass der Film trotzdem am Ende noch funktioniert.

Dann ging auf einmal alles ganz schnell: Einzelne aus unserem NerdStarTV-Team wurden von uns angesprochen, ob sie beim Film mitspielen oder helfen wollen, bekamen aber nur wenige Infos über den Film und ihrer Rolle. Keiner der Schauspieler(innen) wusste, welche Szene eigentlich in welchen Kontext gerade abgedreht wird und wie der Film endet. Es sollte bis zur Filmpremiere eine Überraschung bleiben. Insgesamt gab es dann am Ende acht Drehtage im Zeitraum Ende November bis Mitte Dezember.

Wie schwer war die Produktion, weil ja NerdStarTV ein Onlinesender ist, der ja jeden Tag live auf Sendung ist? Wie war das möglich?

Es gab schon viele Faktoren, welche diese Produktion eingeschränkt haben.

Auf der einen Seite gab es einen festen Sendeplan bei NerdStarTV, in welchem es unmöglich war, gleichzeitig neben der Sendung auch im Studio zu drehen. Dann gab es Auftragsarbeiten, welche abgedreht und geschnitten werden mussten und ein täglicher Büroalltag, welcher nicht auf der Strecke bleiben durfte.

Es gab ja auch ein Dokument der SOKO-NerdStar, die von der Community angelegt wurde. Werden in dem Film auch einige Sachen aus dem Dokument zu sehen sein?

Maci sagte schon während einer Liveaufzeichnung: „Das ist pures Gold!“ und das fanden wir auch, weshalb wir uns entschieden haben die Akten mit in den Film zu packen. Also: Ja, die Akten kommen im Film als Requisite und auch inhaltlich vor.

Würdest du noch einmal so ein Film machen, wenn ja über was diesmal?

#TROOPERGATE ist mein erstes größere Filmprojekt nach einer Pause von sechs Jahren und ich muss sagen, dass es mir schon sehr viel Spaß gemacht hat, aber auch sehr anstrengend für mich als Regisseur war.

Konkrete Pläne für weitere Filmproduktionen gibt es noch nicht genau – aber Ideen für Drehbücher sind schon vorhanden!

Vielen Dank für das Interview!


Der Film wird am kommenden Freitag, den 23. Februar 2018 live auf www.twitch.tv/nerdstar.tv zu sehen sein.

Hier gibt es noch einmal den Trailer zum Film:

Der NerdStar Film: #TROOPERGATE | Official Trailer

Quelle: YouTube.com

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here