Der Herausgeber des „Handelsblatt“, Gabor Steingart, muss das Blatt nach seiner scharfen Kritik gegen Noch-SPD-Chef Martin Schulz verlassen. Das hat Verleger Dieter von Holtzbrinck dem 55-Jährigen mitgeteilt, vermeldete die DvH Medien GmbH. Steingart hatte in seinem Newsletter am Mittwoch mit der Überschrift „Der perfekte Mord“ geschrieben. Dort schrieb er, dass Schulz Sigmar Gabriel „zur Strecke bringen“ wollte, um selbst Außenminister zu werden. Dies war der „Handelsblatt“-Führung wohl zu viel des guten.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here