Der FPÖ-Politiker Udo Landbauer ist wegen dem Skandal um ein NS-Liedbuch von all seinen Ämtern zurückgetreten. Das sagte er auf einer Pressekonferenz am Donnerstag. Sein Mandat, was er bei der Landtagswahl in Niederösterreich gewonnen hatte, wird er nicht annehmen. Er beklagte sich über die Medien, die die ganze Zeit sein Haus belagert hätten. Seine Familie will er aus der Schusslinie nehmen, hieß es weiter. Der Shootingstar der rechten FPÖ war über einen Skandal wegen antisemitischen Liedgut gestolpert.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here