Bundesaußenminister Sigmar Gabriel ist zu einem Kurzbesuch in China eingetroffen. In der Hauptstadt Peking will er an der Eröffnung der Kunstausstellung „Deutschland 8“ teilnehmen. Im Anschluss will er dann politische Gespräche führen. Nach den jüngsten Raketentests von Nordkorea dürfte der Atomstreit im Mittelpunkt der Gespräche stehen. Gabriel hatte den Test „auf das Schärfste“ verurteilt. Aktivisten in China riefen Gabriel dazu auf, bei seinem Besuch auch Menschenrechtsverletzungen anzusprechen und sich besonders für Liu Xia einzusetzen, die unter Hausarrest stehende Witwe des Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here