Nach dem Terroranschlag in Barcelona hat die Polizei einen vierten Verdächtigen festgenommen. Der Zugriff sei in der Stadt Ripoll nördlich von Barcelona erfolgt, teilte die katalanische Polizei auf Twitter mit. Weitere Informationen zur Person gab es nicht. Schon am frühen Morgen haben spanische Zeitungen berichtet, dass man nördlich von Barcelona einen dritten Verdächtigen festgenommen habe.

Eine andere Zeitung berichtete, dass der Anschlag angeblich von zwölf Mitgliedern einer Terrorzelle verübt wurde. Nach ersten Erkenntnissen der Behörden planten die Attentäter ursprünglich einen größeren Anschlag. Man verwies auf eine Explosion in der Stadt Alcanar, 200 Kilometer westlich von Barcelona entfernt, passierte. Dort ist am Dienstag ein Mann bei der Explosion ums Leben gekommen. Die Attentäter hatten vorgehabt, in Barcelona „einen oder mehrere Anschläge“ zu verüben, sagte die Polizei.

Nach dem Hauptverdächtigen wird noch gefahndet. Er sei nach der Todesfahrt am Donnerstag zu Fuß geflüchtet, berichtet die Zeitung „El Mundo“ unter Berufung auf Sicherheitskräften.

Quelle: n-tv.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here