Zwischen der türkischen Südwestküste und den griechischen Inseln hat es ein Erdbeben gegeben. Das Epizentrum lag in der Nähe der türkischen Stadt Bodrum und hatte eine Stärke von 6,6, so das Potsdamer Geoforschungszentrum. Auf der griechischen Insel Kos kamen bei dem Beben zwei Menschen ums Leben, offenbar durch eine eingestürzte Decke in einem Lokal. Es gab auch viele Verletzte und Schäden. Auf der türkischen Seite, wo vor allem die Stadt Bodrum betroffen war, sind keine größeren Schäden bekannt.

Quelle: Euronews.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here