Wegen einer vermeintlichen Beleidigung will eine Redakteurin des Westdeutschen Rundfunks gegen den Kabarettisten Serdar Somuncu klagen. Das gab der WDR am Dienstagabend bekannt. Denn damit reagiert der Sender auf einen Post auf Facebook von Somuncu, wo der die Klage öffentlich machte und der Mitarbeiterin Zensur vorwarf. Generell geht es um eine Podiumsdiskussion aus dem Jahr 2015, in der Somuncu im Gespräch mit der Journalistin Meky Kiyak auch auf das Thema TV-Auftritte kam. Hier war der Komiker vielen TV-Sendern und Redakteuren vor, seine Texte und Auftritte mit dem Rotstift zu verstümmeln.

Quelle: Digitalfernsehen.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here