Der Präsident von Bolivien, Morales, will für eine vierte Amtszeit antreten. Die Regierungspartei MAS (Bewegung zum Sozialismus) hat ihn auf einem Parteitag zu ihrem Kandidaten gekrüht. Die Opposition hat diese Entscheidung als nicht verfassungsgemäß. Nach der bolivianischen Verfassung, darf ein Präsident maximal nur zwei Amtszeiten antreten. Morales hatte im Februar ein Referendum über eine Verfassungsänderung verloren. Der Verfassungsgerichtshof hat aber entschieden, dass Morales erste Amtszeit nicht zählt. Wegen vorgezogener Wahlen war er nicht 5 Jahre im Amt. Die nächsten Präsidentenwahlen finden 2019 statt.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here