Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesliga wird es in dieser Saison ein Bundesliga-Spiel am Montag geben. Dies gefällt nicht jedem, auch nicht die Fans von Borussia Dortmund. Das Bündnis „Südtribüne Dortmund“, ein Zusammenschluss von Fanklubs und Ultragruppen des BVB, wollen das Montagsspiel gegen den FC Augsburg am 26. Februar boykottieren.

Schweren Herzens, aber aus Überzeugung haben wir uns dazu entschlossen, dem Spiel gegen den FC Augsburg fernzubleiben und unsere Karten an diesem Tag verfallen zu lassen“, hieß es in einer Stellungnahme. Weiter heißt es, dass diese Entscheidung sich nicht an die Mannschaft richtet, sondern an die DFL.

In dieser Saison finden zum ersten Mal Montagsspiele statt. Insgesamt sind es in dieser Rückrunde, die heute startet, fünf Spiele am Montagabend. Das erste wird am 19. Februar zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig stattfinden.

Quelle: Sky.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here