Am Freitag beim Bundesliga-Spiel zwischen dem Hamburger SV und RB Leipzig gab es beim Eurosport-Player wieder Probleme das Spiel zu sehen. Auf Facebook und Twitter haben sich viele Kunden über die Bild-Probleme gemeldet. Eurosport selbst beschwichtigte in einem Statement.

Senderchefin Aigner-Drews und das Team des Player ließen verlautbaren, dass das Spiel auf den Plattformen weitestgehend problemlos verfolgt werden konnte. „Trotzdem hatten einige User Schwierigkeiten mit der Verbindung. Diese können bei Streaming-Services teilweise auftreten.“ Eurosport will das Angebot weiterhin verbessern. Neben zahlreichen Beschwerden meldeten sich auch User, bei denen das Angebot ohne Probleme lief. Schon vor zwei Wochen gab es einen größeren Ausfall des Eurosport-Players. Der Sportsender hatte allen Kunden zehn Euro Rückerstattung versprochen.

Nach dem Spiel zwischen dem HSV und Leipzig äußerte sich sogar Hamburgs Trainer Gisdol zu den Technikproblemen bei Eurosport und sagte: „Das tut dem Fußball nicht gut. Die Fans sind hochgradig verärgert. Das ist eine Katastrophe. Das würde mir auch auf den Keks gehen, wenn ich zuhause sitzen würde und es nicht funktioniert.“

Quelle: Quotenmeter.de

Keine Kommentare

Kommentiere diesen Artikel