Schweres Erdbeben in Mexiko: 15 Tote

Das schwere Erdbeben vor der Pazifikküste von Mexiko hat nach jüngsten Angaben 15 Menschen das Leben gekostet. Die US-Erdbebenwarte USGS und das Deutsche Geo-Forschungszentrum gaben die Stärke des Bebens mit 8,1 an. Das Beben hat sich in einer Tiefe von 19 Kilometern ereignet. Eine Tsunami-Warnung wurde herausgegeben. Mexikos Staatspräsident Nieto sagte bei einem Besuch im Katastrophenzentrum, dass es das stärkste Erdbeben seit 100 Jahren sei.

Unklar ist noch die Lage in einigen Gebieten. So sollen in der Stadt Matias Romero Gebäude eingestürzt sein. Das Erdbeben war so stark, dass man in der Hauptstadt Mexiko-Stadt das Beben noch spürte. Einige Teile der Stadt waren sogar ohne Strom.

Quelle: heute.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.