Mit einer Gedenkfeier hat die Rostock heute an den 25. Jahrestag der Ausschreitungen von Lichtenhagen erinnert. Vor dem Rathaus wird die erste von fünf Gedenktstelen eingeweiht. Die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Schwesig (SPD), rief zum Einsatz gegen Fremdenfeindlichkeit auf. Es gebe an den schrecklichen Ereignissen „nicht zu leugnen oder zu beschönigen“. Zwischen dem 22. und dem 26. August 1992 war es in Rostock-Lichtenhagen zu rassistischen Angriffen auf eine Aufnahmestelle für Asylbewerber und ein Wohnheim für Vietnamesen gekommen.

Quelle: heute.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here