Handball-Olympiasieger Frankreich hat das erste Topspiel der Handball-EM gewonnen. Der Rekordweltmeister siegte am Donnerstag (13.01.) gegen Vizeeuropameister Kroatien mit 27:22 (13:11) gewonnen.

Nach der Pause ging es beim Spiel heiß her. Die Kroaten handelten sich in einer Phase, nachdem sie von einem Viertore- auf einen Zweitore-Rückstand herangearbeitet hatten zwei Rote Karten ein. Erst musste Marin Sipic nach der dritten Zeitstrafe vom Platz (41.), danach sah der früherer Melsunger David Mandic sechs Minuten später nach einem Foul sogar die Blaue Karte, die im Gegensatz zur Roten Karte ein Disziplinarverfahren einleitet. Der Kroate kann für weitere Spiele noch gesperrt werden.

Erfolgreichster Werfer des Spiels waren Hugo Descat (Frankreich) mit sieben Toren und Ivan Cupic auf Seite der Kroaten mit sechs Treffen.

Die anderen Spiele vom Donnerstag der EM im Überblick:

Gruppe A:

  • Slowenien – Nordmazedonien 27:25
  • Dänemark – Montenegro 30:21

Gruppe B:

  • Ungarn – Niederlande 28:31

Gruppe C:

  • Serbien – Ukraine 31:23
  • Kroatien – Frankreich 22:27

Gruppe E:

  • Spanien – Tschechien 28:26
  • Schweden – Bosnien-Herzegowina 30:18

Gruppe F:

  • Russland – Litauen 29:27
  • Norwegen – Slowakei 35:25

Deutschland startet heute ins Turnier gegen Belarus, was um 18 Uhr beginnt.

Quelle: zdf.de

Leave A Reply

Please enter your comment!
Please enter your name here