Im siebten Wahlgang wurde SR-Hörfunkdirektor Martin Grasmück zum neuen Intendanten des Saarländischen Rundfunks (SR) gewählt. Weil es in den ersten sechs Wahlgängen keine Zweidrittel-Mehrheit gab, reichte beim siebten Wahlgang eine einfache Mehrheit. Wie der SR am Dienstag (23.02.) mitteilt, bekam Grasmück 26 von 38 Stimmen. Er setzte sich gegen SR-Chefredakteurin Müller-Armgard und ARD-Chefredakteur Rainald Becker durch. Becker zog seine Kandidatur vor dem letzten Wahlgang zurück.

Grasmück ist ein echtes Eigengewächs des SR. Nach seinem Volontariat arbeitete er lange beim Hörfunk, später wurde er Leiter der Intendanz. Im Jahr 2015 wurde er Hörfunkdirektor. Er fungierte auch als stellvertretender Programmdirektor.

Die Wahl zum neuen Intendanten war nötig, weil der bisherige Intendant, Thomas Kleist, angekündigt hat, Ende April 2021 aufhören zu wollen. Sein Vertrag ging ursprünglich noch bis Ende Juni 2023. Seit Juli 2011 ist Kleist Intendant des SR.

Quelle: DWDL.de  

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here