Die Formel 1 muss wegen der Corona-Pandemie wieder ihren Rennkalender umbauen. Denn der geplante Start am 21. März in Australien wird nicht stattfinden. Stattdessen wird das erste Formel-1-Rennen der neuen Saison am 28. März in Bahrain stattfinden.

Die Formel 1 teilte mit: „Die anhaltende COVID-19-Stituation macht es unmöglich, die Saison in Melbourne zu starten, die guten Nachrichten sind allerdings, dass dieser Grand Prix am 21. November stattfinden wird.“ Es wird aber auch weitere Änderungen geben. So wird das Rennen in Brasilien am 7. November stattfinden, das Rennen in Saudi-Arabien wird am 5. Dezember und das Saisonfinale in Abu Dhabi wird dann am 12. Dezember stattfinden.

Das Formel-1-Rennen in China wird nicht wie geplant am 11. April stattfinden. Wenn es möglich ist, soll es auch in die zweite Saisonhälfte verlegt werden. Im Frühjahr wird nun stattdessen am 18. April in Imola/Italien gefahren.

In dieser Saison soll es insgesamt 23 Rennen geben. Letztes Jahr startete man die Saison erst im Juli in Österreich und am Ende gab es nur 17 Rennen.

Quelle: Sky.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here