Die Polizei in Hongkong hat einen Protestmarsch für den 1. Juli zur Rückgabe der Ex-Kolonie an China nach Angaben der Organisatoren verboten. Der Bürgerlichen Menschenrechtsfront zufolge führte die Behörde als einen der Gründe das Abstandhalten in der Corona-Pandemie auf.

Die Polizei habe auch „anhaltende soziale Unruhen“ als Grund angegeben, und zudem die Befürchtung, Demonstranten könnten die vorgesehene Route verlassen und Gebäude beschädigen.

Quelle: zdf.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here