Augsburg-Trainer Heiko Herrlich hat gegen das Hygienekonzept der DFL verstoßen und wird am kommenden Samstag nicht im Stadion gegen den VfL Wolfsburg dabei sein. Es wäre sein Debüt bei den Augsburgern als Trainer gewesen.

Herrlich ist für einen Einkauf in einem Supermarkt gewesen, hätte aber im Teamhotel bleiben sollen. „Ich habe Fehler gemacht, indem ich das Hotel verlassen habe. Auch wenn ich mich sowohl beim Verlassen des Hotels als auch sonst immer an die Hygienemaßnahmen gehalten habe, kann ich dies nicht ungesehen machen“, sagte er bei der Pressekonferenz am Donnerstag.

Ich werde daher konsequent sein und zu meinem Fehler stehen. Ich werde aufgrund dieses Fehlverhaltens das Training morgen nicht leiten und die Mannschaft auch nicht am Samstag im Spiel gegen Wolfsburg betreuen“, sagte er weiter.

Seit Anfang dieser Woche befindet sich der FC Augsburg im Hotel „Schempp“ in Bobingen in Quarantäne. Dort wollte sich der Klub für sieben Tage isolieren, wie das Hygiene-Konzept der DFL vorsieht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here