Die neue Konsole von Microsoft, die Xbox Series X, hat derweil schon viele Gamer und auch Viele aus der Gaming-Branche überrascht. Doch es stehen immer noch zwei Fragen aus: Wann wird sie erscheinen? Und die wichtigste Frage: Wie viel wird sie kosten?

Viele gehen davon aus, dass die Series X um die 500 Dollar kosten wird. In Euro würde Microsoft den Preis eins-zu-eins umrechnen. Die aktuelle Aussage eines Analysten geht aber in einer ganz andere Richtung, die uns überraschen lassen sollte.

Nach der „Inside Xbox“-Präsentation am Donnerstag sprach der Journalist Geoff Keighley mit Michael Pachter von Wedbush Securities. Er vermutet, dass die neue Konsole günstiger sein wird als die PlayStation 5 von Sony. Auf Forbes.com sagte er: „Micosoft ist ziemlich clever, auf Sony zu warten. Von allem, was ich bisher gesehen habe, wird Sony die PS5 für 500 Dollar verkaufen müssen […]. Wenn sie (Microsoft) den Preis um 100 Dollar unterbieten und dadurch die ersten zehn Millionen subventionieren wollen, werden sie das tun.

Hierbei spielt Pachter auf die mutmaßlich hohen Produktionskosten der PlayStation 5 an. Denn die Einzelteile sollen bei der PS5 teurer geworden sein. Sie sollen liegen in einem Bereich um die 450 Dollar liegen. Somit vermutet Pachter, dass die Series X um die 400 Dollar kosten könnte, was Sony unter Druck bringen könnte. Zum Vergleich: die Xbox One und die One X haben zu ihrem Start jeweils knapp 500 Dollar/Euro gekostet.

Eurogamer“ sprach derweil mit Microsofts Jason Ronald wegen dem Preis-Thema. Er wich aus und sagte, dass das System mit einem „bestimmten“ Preis im Hinterkopf konzeptioniert worden sei. Diesen ließ er sich natürlich nicht entlocken, zudem sei jeder Preis „agil“. Diese Formulierung könnte darauf hindeuten, dass sich Microsoft wirklich an dem Preis von Sony´s Konsole orientieren will.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here