Fortuna Düsseldorf hat sich am Mittwoch von seinem Trainer Friedhelm Funkel getrennt. Das hat der Verein am Vormittag bekanntgegeben. Einen Nachfolger soll es auch schon geben.

Am Sonntag verlor der Traditionsklub gegen Bayer Leverkusen mit 0:3 und liegt damit auf dem letzten Platz in der Bundesliga-Tabelle. Einen Nachfolger für Funkel gibt es auch schon. Es ist Uwe Rösler, der noch am Mittwochmittag vorgestellt werden soll. Zuletzt trainierte der 51-Jährige den schwedischen Club Malmö FF.

Funkel war seit 2016 Trainer von der Fortuna und führte sie zwei Jahre später von der 2. Bundesliga in die erste Bundesliga. Der 66-Jährige hatte in der Vergangenheit mehrfach betont, dass die Fortuna seine letzte Trainerstation in seiner Karriere sein werde. Seit 1989 steht er als Trainer an der Seitenlinie. Erst beim VfR Neuss, dann bei Bayer Leverkusen, dem MSV Duisburg, Hansa Rostock, dem 1. FC Köln, Eintracht Frankfurt, Hertha BSC, VfL Bochum, Alemania Aachen, 1860 München und schließlich Fortuna Düsseldorf.

Noch am Vortag hatte der Verein Funkel zum „Trainer des Jahres“ von Düsseldorf gratuliert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here