WhatsApp hat die Export-Funktion für Chats aus der deutschen Version entfernt. Damit reagiert man auf ein entsprechendes Verbot, was seit Dezember gilt.

Ursache dafür, dass Nutzer ihre Nachrichten nicht mehr exportieren können, ist der Sieg des kanadischen Unternehmens Blackberry vor dem Landgericht in München. Es hatte sich in insgesamt neuen Fällen gegen die WhatsApp-Mutterfirma Facebook durchgesetzt. Bei dem Rechtsstreit ging es um ein Patent zum Verschicken von Chat-Historien. Bei manchen Nutzern kann die Funktion aktuell immer noch genutzt werden. Mit dem neuen Update wird diese Einstellung nicht mehr funktionieren.

Doch man kann den Chatverlauf immer noch in der Cloud speichern. Das Einspielen eines Backups aus der Cloud etwa auf ein neues Smartphone ermöglich die bequeme Mitnahme der Chathistore und aller Medieninhalte. Nachteil hier ist es, dass die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, die es seit 2016 gibt, unterbrochen wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here